Märchen im Gepäck / Backpacking Tales – Crowdfunding gestartet

Seit Oktober 2016 ist unter dem Dach des kleinen Berliner Verlags AphorismA etwas Neues zu entdecken – ein Projekt rund um arabische, mündlich überlieferte Märchen. Ziel ist die Vermittlung von Bildwelten arabischer Kunst und Kultur mit besonderem Blick auf die Kraft von Märchen, grenzüberschreitende Vorstellungswelten zu erschaffen. Die künstlerisch-pädagogischen Workshops sind Bühne für vier Illustratoren, die sich zeichnerisch, ästhetisch und diskursiv über Tradition, Moderne und die politisch wie soziale Dimension von Märchen austauschen. Aus diesen Erfahrungen erarbeiten die Illustrator(inne)n und die Projektpartner ein zweisprachiges illustriertes Märchenbuches, das von einem Audiobook und pädagogischem Material ergänzt wird. Dieses stellt schon während des Arbeitsphase ständig erweitertes Gesprächsangebot für junge Menschen und Schulklassen in Ägypten und Deutschland – als kreative Werkstatt, die weit über das einfache Märchenerzählen hinausgeht.

Das Buch ist das Ergebnis der einjährigen Beschäftigung aller Projektbeteiligten, die ihre Eindrücke, Ansichten, ihre kreative Arbeit und Ideen zu Text, Bildern und Botschaft der Märchenerzählungen in eine aufwendigen Publikation versammelt haben. Geschichten, Phantasie und die Kunst des (freien) Erzählens über die Grenzen der eigenen Sprach- und Bildwelten hinaus sind Grundlage für gegenseitiges Kennenlernen anderer Menschen sowie Empathie und Akzeptanz gegenüber ihnen und sich selbst. Die bezaubernden, schelmischen und ausgefallenen Bilder, die die noch unbekannten Geschichten begleiten, sind das Ergebnis eines interkulturell-künstlerischen Dialogs und ein Angebot zum Weiterspinnen und Erfinden eigener, neuer und alternativer Geschichten, Erzählungen und Bilder, die wohl heute mehr denn je gebraucht werden.

Um dieses Projekt, das nun in der Abschlußphase ist, zu Ende verwirklichen zu können, hat sich AphorismA entschlossen, für die Design- und die Druckkosten eine Crowdfunding-Kampagne zu starten, die nun freigeschaltet ist (Hier das Video zur Kampagne: https://vimeo.com/223758125).

Mit dieser Unterstützung werden wir das Ziel erreicht werden, die Publikation bis Ende des Jahres zu veröffentlichen. Zugleich bietet die Kampagne die Möglichkeit, die Workshopreihe, die bisher in Kairo, im ländlichen Brandenburg und in Berlin stattfand, bekannt zu machen.

Wir würden uns freuen, wenn das Projekt durch Ihren Beitrag erfolgreich sein könnte: verbreiten Sie die Nachricht vom Projekt in Ihren Netzwerken, unterstützen Sie es finanziell und kommen Sie mit uns im Gespräch. Wir werden Sie in den kommenden Wochen über den Stand der Kampagne auf dem Laufenden halten – sowohl auf Facebook, Twitter oder auf Instagram sowie über die Projektwebsite.