Bulletin 23 erschienen

Unter anderem mit zwei Gedichten von Mati Shemoelof in deutscher Erstveröffentlichung ist die neue Ausgabe des Bulletins der AphorismA Kulturstiftung erschienen.

750_023

Advertisements

Friedensplan von Hilik Bar

Deutsche Ausgabe übergeben

Am Rande einer Veranstaltung der Friedrich Ebert-Stiftung in Berlin erhielt Hilik Bar, Mitglied der Knesset und stellvertretender Sprecher des israelischen Parlaments, die druckfrischen Exemplare der deutschen Ausgabe seines ‚Friedensplans“.
Auf der Veranstaltung wies Bar darauf hin, daß das Wohlergehen der Palästinenser auch im Interesse Israels sei, eine Stimme, die zur Zeit eher selten aus Israel zu hören ist.

059EC205-5CB5-4689-920F-E004CCEE2445

Hilik Bar im Mai 2018 in Berlin mit dem Verleger Raienr Zimmer-Winkel

Zwei neue Postkarten…

… durch seine Wunden sind wir geheilt. Jes 53,5
Vera eikon | Sudarium Christi – VI. Station Via Dolorosa, Jerusalem
Kleine Schwestern Jesu | Little Sisters of Jesus | Petites Soeurs de Jésus

800_109

Die Postkarte kann hier – für Gruppen und Gemeinden bei größerer Stückzahl mit Rabatt – bestellt werden.

***

Der in Kürze erscheinende Band: „Qasem Schneider in Beirut – Geschichten mit Migrationshintergrund“ von Assaad E. Kattan wirft seine Schatten, besser sene Postkarte voraus. Wir stellen das Buch auf dem Katholikentag in Münster/W. am 11. Mai 2018 vor.

Postkarte_Kattan_Final

 

Leipzig live…

Noch einen Tag… Messestand bis Sonntagabend 18.00 Uhr…. Halle 3 E 408

Und Dank an unsere Autorinnen und Autoren, die uns in Leipzig besucht haben und sich am Programm leipzigliest beteiligt haben….

Drin. Angelika Timm

29342486_1795160977173017_5719176282395115520_o

Dr. Felix Koltermann

 

Jürgen Israel und Georg Rößler am Stand

29314351_1795160327173082_4664445839073083392_o

 

Georg Rößler in der Bethlehemgemeinde Leipzig

2018-03-16 21.06.14

 

 

 

 

 

 

Drin. Ulla Phillips-Heck am Stand
2018-03-18 13.37.22

AphorismA auf der Leipziger Buchmesse

LBM18_LeipzigLiest_rgbZusammen mit

Auch im Jahr 2018 ist der AphorismA Verlag wieder auf der Buchmesse zu Gast:
Am schon traditionellen Standort in der Halle 3 E 408 wollen wir Ihnen unsere neuen und alten Produktionen zeigen und mit unseren Leserinnen und Lesern ins Gespräch kommen!

cropped-apho_logo_14-jahre_fuerfb_blog_3.jpg

 

 

 

… rechts und links von Jerusalem …

Sowohl auf der Messe wie auch im Programm Leipzig liest sind wir mit unseren Autorinnen und Autoren mit Veranstaltungen und Lesungen am 15., 16. und 18. März 2018 präsent. Im folgenden finden Sie die Details:

Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand…

oder bei unserem Veranstaltungen…

Am 15. März 2018, 12.30 – 13.00 Uhr stellt die Herausgeberin Angelika Timm den Band 100 Dokumente aus 100 Jahren vor (diAk-Schriftenreihe 42-43).
••• Ort: Forum Sachbuch Halle 3, Stand E 201.

*

Am selben Tag, 15. März 2018, 19.00 Uhr, wird Angelika Timm in der Rosa Luxemburg Stiftung Sachsen (Harkortstraße 10, 04107, Leipzig (Süd) | ÖPNV: Straßenbahnlinien 10, 11 ) über das Buch und Teilungspläne, Regelungsoptionen und Friedensinitiativen im israelisch-palästinensischen Konflikt (1917 – 2017) sprechen.

*

Dr. Felix Koltermann stellt am 15. März 2018 13.30 – 14.00 Uhr seine neue Pubblikation unter dem Stichwort Achtsam Sehen vor:
Über Stadt und Land . Fotografische Spaziergänge in Israel / Palästina
(Num. und sign. Kassette mit Photodrucken des Autors und drei Kleinen Texten).
••• Ort: Leseinsel Halle 3, Stand H 504

*

Am Freitag, 16. März 2018 ist Georg Rößler aus Jerusalem zu Gast, um am Abend (19.30 Uhr) in der Bethlehem Gemeinde (Kurt-Eisner-Str. 22, 04275, Leipzig (Süd) ÖPNV: Buslinie 60, Buslinie 74, Buslinie 89) über sein neues Buch: Auf dem Weg nach Jerusalem Ein Begleiter für die Pilgerwanderung in die Heilige Stadt zu sprechen.

*

Am Sonntag, 18. März 2018, 13.00 – 13.30, spricht Ulla Philipps-Heck vom Vorstand des deutschen Freundeskreises Neve Shalom/Wahat as-Salam, über das von ihr herausgegebene und übersetzte Buch: Nava Sonnenschein: Vom Opfer zum PartnerVon der Überwindung der Kluft zwischen Juden und Palästinensern (diAk-Schriftenreihe 44).
••• Ort: Forum Literatur ‚buch aktuell‘, Halle 3, Stand E 401

Neuerscheinung: Fußball als Teilhabe

Buntkicken_MockedUp_webDominik Goetze
Fußball als Chance zu gesellschaftlicher Teilhabe von Geflüchteten
Mit einem Vorwort von Prof‘in. Drin. Susanne Spindler

ISBN 978-3-86575-073-0 | 137 Seiten | 15,00 € | AphorismA Berlin 2017

Wenn wir in einer Gesellschaft leben wollen, die die kulturelle Vielfalt anerkennt, brauchen wir weiterhin Strukturen, die ein Zusammenleben von Menschen aus unterschiedlichen Kulturen in Respekt und Toleranz nachhaltig fördern.

Geflüchtete brauchen Menschen, die ihnen mit Empathie, sozialer Akzeptanz und Menschlichkeit begegnen.Fußball kann dabei ein Weg, eine Brücke sein, um Geflüchteten, die in vielen gesellschaftlichen Bereichen isoliert sind, an die Gesellschaft heranzuführen und ihnen Teilhabemöglichkeiten zu eröffnen.

Aus dem Geleitwort von Prof‘in. Drin. Susanne Spindler

Mehr Informationen
Zum Shop