Neue Herausgeberschaft für unsere Reihe „Zivil oder militärisch? – Beiträge zur Debatte“

Seit nun schon mehr als drei Jahren gibt AphorismA die Reihe „Zivil oder militärisch? – Beiträge zur Debatte“ im Rahmen unserer „Kleinen Texte“ heraus. In – mehr oder wenidebatte-logoger – regelmäßigen Abständen widmet sich ein „Kleiner Text“ dem Themenkomplex Ziviler Konfliktbearbeitung und versucht, Beiträge für eine wichtige Debatte über parteipolitische Grenzen hinweg beizusteuern.

In der Vergangenheit haben mit Ute Finckh-Krämer (SPD) und Michael Vietz (CDU) bereits zwei ehemalige Mitglieder des Deutschen Bundestags die Herausgeberschaft übernommen. Herzlichen Dank dafür!

Ute Finckh-Krämer, zur Zeit im Sprecherinnenkreis der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung, ist mit uns im Boot geblieben, in den Herausgeber(innen)kreis eingetreten sind nun Ottmar von Holtz (Bündnis 90/ Die Grünen, MdB), Vorsitzender des Unterausschusses für zivile Krisenprävention, Konfliktbearbeitung und vernetztes Handeln, und Johannes Selle (CDU, MdB), Mitglied ebendieses Ausschusses.

Wir freuen uns darüber, Politiker(innen) aus einem breiten politischen Spektrum für unser Anliegen, die Relevanz Ziviler Konfliktbearbeitung im politischen Diskurs zu fördern, gewonnen zu haben. Auf gute Zusammenarbeit und eine spannende Debatte!

Euer AphorismA-Team

Werbeanzeigen

2019 | 15 Jahre AphorismA

15Jahre_blau

Wir freuen uns auf das neue Jahr:

Auf der Leipziger Buchmesse wollen wir den deutschen Erstling unseres Autors Mati Shemoeloff (Zweimal 36 Gedichte) vorstellen, es erscheint ein Band zu arabischer und hebräischer Kalligraphie (Musik für die Augen) und von O. Zakariya Keskinkilic erscheint ein Band ‚Die Islamdebatte gehört zu Deutschland‘

Und gerade ganz neu aus der Druckerei liegt vor: Christian Theology in the Palestinian Context mit Beiträgen von 17 Autoren und Autorinnen aus dem Heiligen Land…

Herzlich willkommen bei AphorismA – schauen Sie rein – besondern natürlich in unsere Bücher….

 

Kairos 2018 | Ein Begleiter durch den Advent

Unter dem Titel: Neue Hoffnung. Für Palästina, für den Nahen Osten, für die Welt, liegt druckfrisch der 7. Christtagsaufruf der palästinensischen Initiative Kairos Palästina vor, zum fünften Mal auf Deutsch:

In der Einleitung des em. Lateinischen Patriarchen Michel Sabbah heißt es:

Dieses Heft enthält vier Meditationen: Flüchtlinge im Nahen Osten, Brücken bauen nicht Mauern, Neue  Hoffnung für Palästina und Licht in der Dunkelheit.
Jeder dieser Meditationen folgt ein Abschnitt  ‚Reflektiere – Bete – Handle‘.
Neue Hoffnung, trotz der Grausamkeit dessen, was Menschen Menschen antun, jenseits der Kriege und des andauernden Sterbens und des Hasses in Gottes eigenem Land. Ja, gerade weil der Tod die Herzen bestimmt und weil die Ungerechtigkeit zunimmt, brauchen wir neue Hoffnung und neues Licht …“

Kleine Texte 89 | 52 Seiten | vierfarbig | Querformat | 978-3-86575-589-6 | 5,00 €

KT89_Kairos2018

Bestellung bestellung@aphorisma.eu

Weitere Informationen: Kairos Christfest 2018

Orna Akad im Gespräch mit Igal Avidan

Leben in zwei Welten

Im Rahmen ihrer Lesereise durch Deutschland, die sie nach Berlin, Hamburg, Bremen, Meschede, Schwerte und Bergisch Gladbach führt, hat der WDR 3 in seiner Sendung Mosaik ein Gespräch mit unser Autorin (Wadi Milech) gesendet, dessen Transkript uns der Journalist Igal Avidan hier freundlicherweise, leicht verändert, zur Verfügung gestellt hat.

Portrait_Orna_Akad_2014

Reißt die Mauern ein …!

A4 Brochure Mockup

In der Reihe der Kleinen Texte ist ein neues Heft erschienen:

Der Umgang mit so vielen Mauern, inneren wie äußeren, in der israelischen Gesellschaft, war schwierig. Eigentlich zwangläufig wurde ich so in meinen dreißiger Lebensjahren zu einem Aktivisten in der Mizrachi-Bewegung, die weiter darum kämpft, daß soziale Gerechtigkeit herrscht, ihre eigene Identität gewürdigt wird … Und wir suchen nach Anknüpfungspunkten unserer Identität als Mizrachi zu den Palästinensern und zur ganzen arabischen Welt.

Mati Shemoelof ist Dichter, Autor und Herausgeber. Er ist eine bekannte Stimme der arabisch-jüdischen Mizrahi-Bewegung und hat in Israel Guerilla culture sowie Ars Poetica mitgegründet. Der Text dieses Kleinen Textes geht auf einen Votrag zurück, den der Autor zur Eröffnugn einer Veranstaltungsreihe des ‚diAk – Israel | Palästina | Deutschland – zusammen denken‘ in Berlin gehalten hat.

Neben dem Kurzgeschichtenband Remnants oft he Cursed Book (Or Yehuda (Kineret Zmora) 2014), hat Shemoelof sechs Gedichtbände veröffentlicht (zuletzt: Hebräisch außerhalb seiner süßen Innereien, Haifa (Pardes) 2017).
Bei AphorismA erscheint 2018 ein erster Gedichtband mit deutschen Gedichten.

Kleine Text 84 | 5,00 € | ISBN 978-3-86575-584-1 | 43 S. | bestellung@aphorisma.eu

Friedensplan von Hilik Bar

Deutsche Ausgabe übergeben

Am Rande einer Veranstaltung der Friedrich Ebert-Stiftung in Berlin erhielt Hilik Bar, Mitglied der Knesset und stellvertretender Sprecher des israelischen Parlaments, die druckfrischen Exemplare der deutschen Ausgabe seines ‚Friedensplans“.
Auf der Veranstaltung wies Bar darauf hin, daß das Wohlergehen der Palästinenser auch im Interesse Israels sei, eine Stimme, die zur Zeit eher selten aus Israel zu hören ist.

059EC205-5CB5-4689-920F-E004CCEE2445

Hilik Bar im Mai 2018 in Berlin mit dem Verleger Raienr Zimmer-Winkel